Gewohnheiten: schlechte Gewohnheiten erkennen und ändern!

Gewohnheiten erkennen und ändern

 

Gewohnheiten

erkennen und ändern

 

Kennst du das?

Du kennst sicher die schlechten Angewohnheiten die du vermeiden solltest, oder?

Ich weiß das es nicht einfach ist neue Gewohnheiten in sein Leben zu integrieren und habe sehr oft alles vor mir her geschoben um Gewohnheiten zu ändern. Kommt dir das bekannt vor?

Nun habe ich eine Methode gefunden um neue Gewohnheiten schnell und einfach in mein Leben zu integrieren. Doch zunächst einige allgemeine Infos zu Gewohnheiten:

 

Was sind Gewohnheiten?

Gewohnheiten sind Tätigkeiten die du ohne viel nachzudenken tust. Sie sind Routine und du machst sie automatisch.

Ein Beispiel dafür ist die berühmte Morgen-Routine die denke ich jeder von uns hat.

Bei der Morgen-Routine handelt es sich um einen Ablauf, den du jeden Tag machst und an dem es keinen Weg daran vorbei gibt.

 

Wie erkenne ich meine Gewohnheiten?

Um die Gewohnheiten zu ändern musst du erst einmal bewusst wissen was du tust. Du hast in deinem Verstand vergessen was du alles routiniert tust.

Um dir alle Tätigkeiten wieder in den Kopf zu rufen, mache dir eine Liste mit Zeiten wie lange du mit der Tätigkeit beschäftigt warst.

Du wirst sehen was du alles tust und das wird eine Menge sein.

 

Wie erkenne ich welche Gewohnheiten für mich schlecht sind?

Wenn du nun die Liste hast, kannst du dir anschauen was am Meisten Zeit in Anspruch genommen hat und ob das was du tust wirklich das ist was dir Spaß und Freude bereitet.

Sollte es nicht der Fall sein das dir deine Gewohnheiten Spaß machen oder dich zu deinem Ziel führen, dann wird es höchste Zeit etwas in deinem Leben zu ändern.

 

Was sind Gute Gewohnheiten?

Gute Gewohnheiten sind alles das was dich deinem Ziel näher bringt und dir hilft um deinen Körper, Geist und Seele in Balance und Einklang zu halten.

Hier ein paar Beispiele für gute Gewohnheiten:

  • Sport
  • Gesunde Ernährung
  • keine Chemie in Lebensmitteln
  • keine Zigaretten, Alkohol oder andere Drogen
  • ein gesunder Gebrauch von allem nach Maß
  • produktives fokussiertes Arbeiten
  • früh aufstehen

Dies waren nur einige Beispiele, aber ich denke du weißt bereits welche Gewohnheiten du ändern musst und daher gehen wir weiter:

 

Wie integrierst du eine neue Gewohnheit?

Um eine neue Gewohnheit in dein Leben zu bringen ist es wichtig kleine Schritte zu machen. Du kannst nicht von heute auf morgen Profi Sportler werden. Das braucht seine Zeit. Auch wenn du etwas neues beginnst braucht das Zeit um in deinem Leben integriert zu werden.

Hier die Regel:

Du brauchst mindesten 30 Tage bis maximal 200 Tage um eine neue Gewohnheit in deinem Leben zu integrieren.

Nachdem ich die Regel verstanden hatte wurde es ganz leicht. Denn wenn du weißt das du 30 Tage brauchst, kannst du dir Zeit nehmen und langsam gehen.

 

Wie hält man 30 Tage bzw. 200 Tage durch?

Ganz einfach indem man jeden Tag etwas tut. Du musst nicht schnell voran gehen, es reicht aus wenn du überhaupt voran gehst. Denn nur der Schritt entscheidet ob du ankommst nicht wie groß dieser ist.

Wenn du also etwas jeden Tag machst wird es zur Routine. Doch aller Anfang ist schwer. Nimm dir nicht zu viel vor und ändere eine Gewohnheit nach der anderen.

Deine Selbstdisziplin muss sich langsam aufbauen also fange mit 5 Minuten täglich an. Steigern kannst du dich immer nur Anfangen und es Tun musst du jeden Tag.

 

Beachte auch hier die 5 Secound Role von Mel Robbins,

denn diese hilft dir (5,4,3,2,1, Go) ins Tun zu kommen.

Diese Regel hilft dir auch nach deiner Intuition zu handeln.

 

Du willst mehr erfahren? Dann sieh die hier meine Podcast Folge an!

 

Du willst mehr über die 5 Secound Role von Mel Robbins wissen? Dann kannst du dir hier das Buch auf Deutsch anschauen und das Hörbuch auf Englich bestellen: (Affiliate Links)

 

5 Sekunden Regel - Buch
5 Sekunden Regel – Buch

Wenn du das Original Hörbuch von Mel Robbins auf Englisch haben willst,

hier gehts zum Abbo von Audible:

Schreibe einen Kommentar