Kommunikation: Wie du deine Kommunikation verbessern kannst!

Achte auf deine Kommunikation und verbessere sie!

 

Kommunikation

Wie du deine Kommunikation verbessern kannst!

 

Kennst du das? 

Irgendwie läuft etwas in deiner Kommunikation schief?

Dann bist du hier richtig, den ich zeige dir hier wie du auf die Kommunikation achtest um wichtige Fehler zu vermeiden.

Wie du mit dir und anderen Menschen sprichst ist entscheidend für ein positives Leben. Es gibt 2 Arten der Kommunikation. Einmal die Kommunikation mit dir und die Kommunikation mit anderen Menschen.

Lass uns zunächst die Kommunikation mit anderen Menschen anschauen und dann auf die Kommunikation mit dir Selbst eingehen.

 

Kommunikation mit anderen Menschen

Mit der 3 Siebe Technik von Sokrates gelingt dir das kommunizieren wie von Selbst:

  1. Wahrheit
  2. Positiv und Gut
  3. Notwendig und Wichtig

 

1. Das Sieb der Wahrheit

Du musst zuerst erkennen ob das was du sagen willst der Wahrheit entspricht. Wenn du nicht genau weißt das es sich um die Wahrheit handelt oder gar eine Lüge ist dann sag es nicht. Niemand will belogen werden, somit solltest auch du nicht damit anfangen.

 

2. Das Sieb der Positivität

Nachdem du geklärt hast das es sich um die Wahrheit und keine Spekulationen oder Mutmaßungen handelt kannst du nun überlegen ob das was du sprichst Positiv und Gut ist.

Die meisten Menschen reden über die Nachrichten und über alles was Schlimmes in der Welt passiert ist. Das sind keine guten Gesprächsthemen und verbreiten nur schlechte Laune und Angst.

Sprich über positive Erlebnisse und über etwas was gut war oder ist in deinem Leben, dann werden sich die Stimmung und die Menschen in deiner Umgebung ändern.

 

3. Das Sieb der Nützlichkeit

Nun ist es nur noch wichtig zu wissen ob das was du sagen willst dem anderen Menschen hilft oder eher unwichtig und belanglos für ihn ist.

Wenn du also deinen Gegenüber kennst, dann ist es wichtig ihm nur das zu erzählen wovon du weißt das es ihn freut und ihm hilft.

Nun hast du alle Siebe benutzt. Jetzt liegt es an dir zu entscheiden ob die Information es Wert ist gesagt zu werden.

 

Der Umgang im Streit

 

Wenn du dich mit jemanden streitest ist es meist der Fall, das dir etwas an deinem Gegenüber nicht gefällt oder dich etwas stört.

Alles was dir an deinem Gegenüber nicht gefällt ist nur der Spiegel deines Selbst. 

Achte darauf, wenn du im Streit bist nicht den anderen anzuklagen indem du immer in “Du-Form” sprichst. Sondern benutze lieber die “Ich-Form”. So wird sich der Streit schneller schlichten lassen und der Gegenüber versteht besser warum du dich aufgeregt und ihn angeklagt hast.

 

Beispiel: 

Du-Form: Du bist doch dumm. Du kannst das nicht. Du bist einfach nicht in der Lage das zu tun ….

Ich-Form: Ich finde du solltest das anders machen. Ich fühle mich dadurch ungeliebt …

 

Kommunikation mit dir Selbst

Kommunikation mit dir Selbst bezieht sich auf deine Gedanken. Denn du sprichst ständig mit dir durch deine Gedanken. Um zu erkennen wie du mit dir sprichst, kannst du auch die Siebe Technik verwenden.

Denn wenn deine Gedanken der Wahrheit entsprechen, positiv sind und wichtig dann kannst du sie behalten, denn sie motivieren dich und bringen deine Gefühle zum Tanzen.

Wenn dies aber nicht ist, also deine Gedanken negativ sind, unwichtig und nicht der Wahrheit entsprechen solltest du sie schnell ersetzen.

 

Hör damit auf:

  • dich zu beschweren und zu nörgeln!
  • dir Sorgen zu machen
  • über andere Menschen schlecht zu denken und zu reden
  • dir Gedanken um andere Menschen zu machen
  • die Schuld zu suchen
  • über Probleme nachzudenken
  • dich Selbst zu bemitleiden
  • dich Schlecht zu reden

 

Egoismus / Selbstvertrauen

Dieses Wort ist sehr negativ belastet, denn wir sind eine Soziale Gesellschaft und sollen an andere Menschen denken und uns für andere Menschen einsetzen. Doch was nützt es dir wenn du dich aufopferst und dich damit selbst kaputt machst? Garnichts!

Denk immer daran:

Wenn jeder an sich denkt, wird niemand vergessen!

Nutze den Egoismus um dein Leben so zu führen wie du es willst und nicht wie anderen es von dir verlangen. Sie den Egoismus als Selbstwert und sei es dir Wert egoistischer zu sein und aufzuhören immer bescheiden zu bleiben.

Du willst mehr erfahren? Dann sieh die hier meine Podcast Folge an!

Schreibe einen Kommentar